Projektmanagement

Warum Projektmanagement?

Technologischer Wandel, internationale Verflechtungen und Veränderungen im Kundenverhalten stellen Unternehmen zunehmend unter Innovations- und Veränderungsdruck. Nur Unternehmen, die sich schnell und flexibel auf die sich ständig wandelnden Marktbedingungen anzupassen, sind langfristig überlebensfähig. Viele Aufgabenstellungen sind so neuartig und komplex, dass die Zusammenarbeit verschiedenster Fachspezialisten für eine erfolgreiche Lösungsfindung unerlässlich wird. Die Arbeit in Projekten ermöglicht durch interdisziplinär zusammengesetzte Teams eine höhere Flexibilität sowie eine schnellere und bessere Entscheidungsfindung mit höherem Innovationspotential.

Projektarbeit

Eine zentrale Voraussetzung erfolgreicher Projekte ist professionelles Projektmanagement-Knowhow. In semesterübergreifenden Praxis-Projekten erlernen die Studierenden fachliche Methodenkompetenzen im klassischen, agilen und hybriden Projektmanagement. Zudem werden wichtige Soft Skills wie bspw. Teamfähigkeit, Führungskompetenzen und Konfliktfähigkeit sowie Empathie und Organisationsfähigkeiten geschult. Die Arbeit in den Praxis-Projekten erfolgt eigenständig und eigenverantwortlich durch die Projektteams, wobei die Studierenden Rollen als Führungskräfte und Mitarbeitende im Projekt einnehmen. Professionelle Unterstützung erhalten die Studierenden durch die verantwortlichen Professoren*innen.

Beispiele für Praxis-Projekte sind u.a.

  • Marktforschungsprojekte für Unternehmen, Institutionen und Verbände
  • Organisation und Durchführung von Events, wie bspw. Kundenveranstaltungen, Konferenzen
  • Marketingkonzepte für Unternehmen im B2B- und B2C-Kundenbereich
  • Entwicklung von Controlling-Dashboards
  • Konzeption und Programmierung eines Software-Konfigurators
  • Optimierung und Weiterentwicklung von Webshops
  • Entwicklung von Nachhaltigkeitskonzepten (z.B. Klimaneutrales Unternehmen)
  • Weiterentwicklung von IT-Softwarelösungen

Zertifizierung „Basiszertifikat im Projektmanagement (GPM)“

Die Leibniz-FH bietet in Kooperation mit der Deutschen Gesellschaft für Projektmanagement e.V. (GPM) die Chance zur Erlangung des „Basiszertifikats im Projektmanagement (GPM)“. Die GPM ist mit über 8000 Mitgliedern aus Wissenschaft, Wirtschaft und öffentlichen Einrichtungen einer der bedeutendsten Projektmanagement-Fachverbände der DACH-Region. Sie vertritt in Deutschland den internationalen Dachverband für Projektmanagement IPMA (International Project Management Association) und bietet internationale Zertifizierungen der IPMA an.

Die hochwertigen Zertifikate der GPM sind als besonderer Qualifikationsnachweis bekannt und angesehen. Mit dem Basiszertifikat der GPM steigen die Studierenden in ein internationales Zertifikatsprogramm ein und legen den Grundstein für alle weiterführenden Zertifizierungen der IPMA.

Das Basiszertifikat beinhaltet den Nachweis folgernder Qualifikationen:

  • Verstehen der Sprache des Projektmanagements
  • Grundlegende Kenntnisse in PM-Methoden (wie Zieldefinition, Stakeholdermanagement, Risikomanagement, Projektphasen etc.)
  • Verstehen des eigenen Beitrags im Projektmanagement und dessen

 

Studiengänge

Die Leibniz FH bietet in verschieden Studienarten wirtschafts- und managementzentrierte sowie IT-technische Studiengänge an.

Studiengänge